Berichte + Ereignisse

Urgent Appeal

26.08.2015

Aus Beit Jala erreichte uns folgender Brief:

Beit Jala Municipality
P.O.B 1, Beit Jala,
Tel: + 970 (0)2 274 2601

An die Partnerstädte
Bergisch Gladbach und Jena in Deutschland,
Aubervilliers in Frankreich
Trento in Italien

18. August 2015

URGENT APPEAL

Dear Excellencies,

We would like to inform your Excellencies that yesterday the 17th of August 2015, the Israeli bulldozers and army started their work of, excavating land and cutting and uprooting ancient olive trees in the proposed path of the segregation wall in Beit Jala city starting from Bir Onah area till Cremisan area. This savage work of uprooting the history of the area was started without informing the owners of those lands and without any notification to the Municipality; we were surprised to receive the bad news of them starting this evil work. Yesterday we had a meeting in the Municipality and decided to start a series of on ground activities, prayers and demonstrations.

Today the 18th we gathered in Bir Onah area of Beit Jala city and our priests performed a mass there to help us stand against this evil wall, as well we had a demonstration tent in the place.

Counting with your support to our just case, we kindly ask your Excellencies to support us in your important diplomatic effort and to inform your twin cities of these savage works.

Thank you for your support and hoping for a future of peace to this region.

Nicola Khamis

Mayor of Beit Jala


Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie davon informieren, dass gestern, am 17. August 2015 die israelische Armee mit ihren Bulldozern damit begonnen hat, Land auszubaggern und alte Olivenbäume herunter zu schneiden und auszureißen. Das geschieht auf der Trasse, die für die Trennungsmauer in der Stadt Beit Jala vorgesehen ist, und beginnt vom Bereich Bir Onah bis nach Cremisan.

Dieses brutale Werk, die Geschichte dieser Gegend zu zerstören, wurde in Gang gesetzt, ohne die Eigentümer dieser Ländereien zu informieren und ohne Benachrichtigung der Stadtverwaltung. Wir wurden überrascht von diesen schlimmen Nachrichten erst im Moment, als die Arbeiten begannen. Wir hatten gestern ein Versammlung der Stadtverwaltung und haben beschlossen, eine Reihe von Aktivitäten mit Gebeten und Demonstrationen zu starten.Heute am 18. August trafen wir uns im Bereich Bir Onah in Beit Jala und unsere Priester hielten einen Gottesdienst ab, um uns zu helfen, uns gegen diese schreckliche Mauer aufzulehnen. Wir hatten auch ein Demonstrationszelt an Ort und Stelle.

Wir rechnen mit Ihrer Unterstützung für unsere gerechte Sache und bitten Sie, uns bei unseren wichtigen diplomatischen Bemühungen zu unterstützen. Bitte informieren sie auch Ihre Partnerstadt von diesen gewalttätigen Vorgängen.

Danke für Ihre Unterstützung. Wir hoffen auf eine Zukunft in Frieden in dieser Region.

Nicola Khamis

Bürgermeister von Beit Jala