Berichte + Ereignisse

Nachruf auf Reiner Bernstein

28.02.2021

Er stritt zeitlebens für einen gerechten Frieden in Nahost, am 18. Februar starb Reiner Bernstein im Alter von 82 Jahren in München. Ein weiter Horizont umspannte sein Denken und Handeln. In den frühen 70er-Jahren war Bernstein Geschäftsführer der Bonner Deutsch-Israelischen Gesellschaft, initiierte später die Münchner Stolpersteine und kritisierte vernehmbar die israelische Siedlungspolitik. Die stellvertretende Chefredakteurin Alexandra Föderl-Schmid zitiert im Nachruf der Süddeutschen Zeitung (19.2.2021) die „Bernstein-Formel“: „Kein Frieden für Israel ohne Frieden für die Palästinenser. Kein Frieden für die Palästinenser ohne Frieden für Israel." Unser Ehrenvorsitzender Axel Becker würdigt den Publizist, Historiker und einstigen Studienleiter der Melanchthon-Akademie Köln, mit dem er mehr als zwei Jahrzehnte lang eine tiefe Freundschaft pflegte. 

Hier ist der Link zum Nachruf