Berichte + Ereignisse

Informationen zum Eklat um den Runden Tisch

15.07.2018

Hier finden Sie eine Sammlung von Informationen und Presseartikeln über die Vorgänge nach dem Runden Tisch mit dem ehemaligen StäPa-Verein GL-Ganey Tikva im Juni 2018. An der Gesprächsrunde nahmen Vertreter der beiden Städtepartnerschaftsvereine Beit Jala und Ganey Tikva sowie Bürgermeister Lutz Urbach teil. Anlass war ein Vortrag von Michael Fürst, Vorsitzender des Landesverbandes der Jüdischen Gemeinden von Niederachsen, und Dr. Yazid Shammout, Vorsitzender der Palästinensischen Gemeinde Hannover, über gelebte Formen der Kooperation beider Verbände. Was als Impuls zur Verständigung geplant war, nahm der Ganey-Tikva-Verein zum Anlass der Konfrontation und einer programmatischen Neuausrichtung.

Eilnachricht 1

Antisemitismus? Becker nennt Vorwurf „infam".
Außerdem: In dem Artikel finden Sie auch den Link auf den Presseartikel im Bürgerportal Bergisch Gladbach:
„Nahostkonflikt kommt in Bergisch Gladbach an"

Eilnachricht 2  


Nach unserer Mitteilung vom Wochenende zu den Ereignissen rund um das Rathaus-Gespräch mit Michael Fürst und
Yazid Shammout aus Hannover hat sich aktuell eine ganz neue Lage ergeben: 
Die Stadt Bergisch Gladbach untersagt dem Ganey-Tikva-Verein, weiterhin im Namen der Städtepartnerschaft tätig zu sein.

 

Artikel aus In-GL

Offener Brief von Bürgermeister Lutz Urbach an den Ganey-Tikva-Verein vom 29. 8. 2018. Darin geht es um die Neuausrichtung
des Vereins, die Anwürfe gegen den Beit-Jala-Verein – und was die israelische Künstlerin Orna Ben-Ami dazu sagt:

Hier der Link auf die Seite der Stadt GL

 

Ein Gesprächsversuch zwischen dem Bürgermeister und dem GTV ist gescheitert. 

Zusammenfassung der Ereignisse auf In-GL

 

Ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Weitere Informationen folgen.