Berichte + Ereignisse

„Kunst tut diesmal Beit Jala gut“

03.10.2013

Von Huusmeister
http://in-gl.de/2013/10/03/kunst-tut-diesmal-beit-jala-gut/

Die Kunstwerke sind in der Villa Zanders aufgehängt, 40 Flaschen Winzer-Prosecco kühl gestellt,  die Brötchen bestellt und die CD mit Bruchs Violinkonzert Nr. 1 liegt auch abspielbereit: jetzt fehlen nur noch die Gäste, die Freitagabend (4.10.)  zur Vernissage „Kunst tut gut“ kommen, um die Werke zu besichtigen, die eine Woche später (am 10.10.) versteigert werden.

Der Erlös ist diesmal für die palästinensische Partnerstadt Beit Jala: von den 15.000 Einwohnern Beit Jalas sind 30 Prozent unter 15 Jahre alt. Doch es fehlt den Jugendlichen der Raum für ausreichend Bewegung und Spielaktivitäten. Eine Sportanlage mit Umkleiden und Duschen soll baldmöglichst gebaut werden. Die Bethe Stiftung will jeden Cent des Erlöses verdoppelt.In  den vergangenen zehn Jahren konnten durch „Kunst tut gut“ rund 70.000 Euro an wohltätige Einrichtungen in Bergisch Gladbach weiter gegeben werden.

Bei der Vernissage  von „Kunst tut gut“ wird Axel Becker im Gespräch mit Doro Dietsch  mehr dazu sagen: Freitag, dem 4. Oktober, um 19 Uhr in der Städtischen Galerie Villa Zanders. Dort können dann die Kunstwerke bis zum 10.Oktober zu den Öffnungszeiten der Galerie besichtigt werden (auch Sonntagnachmittag!).

Am Donnerstag, dem 10. Oktober 2013, ab 20 Uhr werden dann in der Villa Zanders Doro Dietsch und Sylvia Zanders den Auktionshammer schwingen und das hoffentlich zahlreich erschienene Publikum den Jungs aus Beit Jala in nicht allzu ferner Zukunft ermöglichen, auf einem tadellosen Sportplatz zu spielen.

Eine Vorbesichtigung der zu versteigernden  Werke ist im Internet möglich: www.kunst-tut-gut.info