Stadtansicht Beit Jala

Berichte und Ereignisse

 

Vorstellung der Künstler im Kulturhaus Zanders

Georg Becker, Kurator der Kunstausstellung, stellte in seinem Einführungsvortrag die drei im Kulturhaus Zanders ausgestellten Künstler vor und gab einen Überblick zur bildenden Kunst im Westjordanland. 
 

Weiterlesen


„Machen wir wieder. Nur nicht nächstes Jahr“

Kulturtage im Zeichen der Städtepartnerschaft: Was haben sie gebracht, wie geht es weiter?

Weiterlesen


Lizzie Doron: Lesung im „Bergischen Löwen“

Ausgelöst durch persönliches Erleben schildert die israelische Autorin Lizzie Doron in „Who the Fuck is Kafka?“ ihre unmögliche Freundschaft mit einem palästinensischen Filmemacher: Bergisch Gladbach, Sonntag, 11. November, 19.30 Uhr, Tickets im Vorverkauf

Weiterlesen


Nachruf Annelise Butterweck

Viele erinnern sich noch an Annelise Butterweck. Darum möchten wir diesen kleinen Nachruf von ihrem Bruder veröffentlichen. 

Mehr lesen


Die Medien berichten: Deutsch-Palästinensische Kulturtage in Bergisch Gladbach, 8. bis 30. September 2018

Unsere Pressemeldungen zur Pressekonferenz am 3. 9.  im Kulturhaus Zanders und zur Filmpremiere „Ein Tag in Beit Jala“

Weiterlesen


DPKT eröffnet!

Eröffnungsrede von Bürgermeister Lutz Urbach und Axel Becker  sowie ein Zwischenbericht


Offener Brief

Antwortschreiben von Bürgermeister Lutz Urbach vom 29.8.2018 an die Vorsitzende des Ganey-Tikva-Vereins zu den Ereignissen um die Neuausrichtung des Vereins, den Anwürfen gegen den Beit-Jala-Verein – und was die israelische Künstlerin Orna Ben-Ami dazu schreibt. 

Weiterlesen


Informationen zum Eklat um den Runden Tisch

Hier finden Sie eine Sammlung von Informationen und Presseartikeln über die Vorgänge nach dem Runden Tisch mit dem ehemaligen StäPa-Verein GL-Ganey Tikva im Juni 2018. An der Gesprächsrunde nahmen Vertreter der beiden Städtepartnerschaftsvereine Beit Jala und Ganey Tikva sowie Bürgermeister Lutz Urbach teil. Anlass war ein Vortrag von Michael Fürst, Vorsitzender des Landesverbandes der Jüdischen Gemeinden von Niederachsen, und Dr. Yazid Shammout, Vorsitzender der Palästinensischen Gemeinde Hannover, über gelebte Formen der Kooperation beider Verbände. Was als Impuls zur Verständigung geplant war, nahm der Ganey-Tikva-Verein zum Anlass der Konfrontation und einer programmatischen Neuausrichtung.

Eilnachricht 1

Antisemitismus? Becker nennt Vorwurf „infam". Außerdem: In dem Artikel finden Sie auch den Link auf den Presseartikel im Bürgerportal Bergisch Gladbach: „Nahostkonflikt kommt in Bergisch Gladbach an"

Eilnachricht 2  

Nach unserer Mitteilung vom Wochenende zu den Ereignissen rund um das Rathaus-Gespräch mit Michael Fürst und Yazid Shammout aus Hannover hat sich aktuell eine ganz neue Lage ergeben:  Die Stadt Bergisch Gladbach untersagt dem Ganey-Tikva-Verein, weiterhin im Namen der Städtepartnerschaft tätig zu sein.

 

Artikel aus In-GL

Offener Brief von Bürgermeister Lutz Urbach an den Ganey-Tikva-Verein vom 29. 8. 2018. Darin geht es um die Neuausrichtung des Vereins, die Anwürfe gegen den Beit-Jala-Verein – und was die israelische Künstlerin Orna Ben-Ami dazu sagt:

Hier der Link auf die Seite der Stadt GL

 

Ein Gesprächsversuch zwischen dem Bürgermeister und dem GTV ist gescheitert. 

Zusammenfassung der Ereignisse auf In-GL

 

Ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Weitere Informationen folgen. 


Runder Tisch im Rathaus – Ein denkwürdiges Treffen und was daraus wurde

Erklärung in eigener Sache

Am 6. Juni 2018 fand auf Einladung von Bürgermeister Lutz Urbach ein Treffen mit zwei Gästen aus Hannover und jeweils vier Vorstandsmitgliedern der Städtepartnerschaftsvereine Bergisch Gladbach-Beit Jala e.V. und Bergisch Gladbach-Ganey Tikva e.V. statt. Die beiden Gäste waren Dr. Yazid Shammout, Vorsitzender der palästinensischen Gemeinde Hannover, und Michael Fürst, Vorsitzender des Landesverbandes der Jüdischen Gemeinden von Niedersachsen.  Wie es weiterging, was daraus wurde: 

Weiterlesen


Pressemitteilung zum Gedenkjahr 2018

Hier finden Sie den veröffentlichten Text: 

Pressemitteilung


Hebron: Zu Besuch im Weltkulturerbe

Auf unserer Begegnungsreise 2016 lernten wir in Hebron Mutasem Hashlamoun kennen. Nina Bärschneider, Journalismus-Studentin in Köln, schrieb für Spiegel-Online einen Bericht über unseren Besuch: „Hinter Hebrons Mauer“.

Weiterlesen


Reuven Moskovitz tot

Ein Jude, der die Shoah überlebt hat und sich mit klaren Worten für einen gerechten Frieden in Nahen Osten eingesetzt hat, ist 88-jährig in Tel Aviv gestorben.

Reuven Moskovitz hat bei mehreren Begegnungsreisen die Teilnehmer in Jerusalem und Newe Shalom geführt. Zuletzt besuchte er uns im November 2015 in Bergisch Gladbach. Sehr lesenswert ist sein „Rundbrief an alle Israel- und Palästina-Interessierten“.

Weiterlesen


Besuch aus Beit Jala im Mai 2017

Vom 28. bis 31. Mai hatte der Städtepartnerschaftsverein Besuch aus seiner Partnerstadt: Direkt vom Kirchentag in Berlin waren der Leiter der Abrahams Herberge in Beit Jala, Naim Muallem, und sein Assistent, Mohamed Fararje, sowie zwei Studentinnen, die sich u.a. in der Evangelisch-lutherischen Gemeinde von Beit Jala engagieren, Eva Amro und Amira Abu Dayyeh, nach Bergisch Gladbach gereist.

Mehr lesen:

http://in-gl.de/2017/06/03/intensiver-austausch-zwischen-beit-jala-und-bergisch-gladbach

http://in-gl.de/2017/05/30/jugendliche-aus-beit-jala-besuchen-das-marien-krankenhaus/


Interview mit Axel Becker zur Städtepartnerschaft

http://in-gl.de/2017/05/29/partnerstaedte-unmittelbare-teilnahme-und-weltoffenheit/


Reise nach Beit Jala 2017

Die diesjährige Begegnungsreise in unsere Partnerstadt (23.10. - 2.11.2017) ist bereits ausgebucht. Nächstes Jahr fahren wir wieder und freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Mehr lesen: Programm, Höhepunkte, Preis   


Treffen zum einjährigen Todestag von Annelise Butterweck

Sonntag, 20. November 2016: Gedenkfeier Dr. Annelise Butterweck. Gründung der Städtepartnerschaft Bergisch Gladbach - Beit Jala ist ihr Lebensmotto und aktuell sichtbar.

12 bis 15 Uhr, Café Palestine Colonia, Körnerstraße 77-79, 50823 Köln

Weiterlesen


Sportplatz mit Spenden aus Bergisch Gladbach

Anpfiff für den Frieden: Spenden aus Bergisch Gladbach unterstützen den Bau eines Fußball-Platzes in Beit Jala. Teilnehmer der Begegnungsreise sind bei der Einweihung dabei.

Weiterlesen


Besuch aus Beit-Jala beim Stadtfest 10./11. September 2016

Nicht nur der ausgelassene Trubel in der Innenstadt sorgte für gute Stimmung. William M. Shaer, seine Frau Manal und Dr. Nael Salman, früherer Bürgermeister und heute Ratsmitglied in Beit Jala, tauchten ein Wochenende lang in ein abwechslungsreiches Besuchsprogramm ein. Dabei konnte das für Palästinenser heikle Thema der Schlüsselskulptur entschärft werden. Auch der Partnerschaftsverein zeigte Flagge, u. a. mit einem Informationsstand auf der Kulturmeile – allen Mitwirkenden an diesem Wochenende ein herzliches Danke!

Weiterlesen


Fest der Begegnung

Das fünfjährige Jubiläum der Städtepartnerschaft feierten wir am 25. Juni 2016 mit einem Begegnungsfest - natürlich auf dem Beit-Jala-Platz bei leckerer Falafel, anregenden Gesprächen und toller Musik! Einige Fotos sehen Sie, wenn Sie weiterlesen

Weiterlesen


Skulptur aus Ganey Tikva sorgt für Gesprächststoff

Der nach der Partnerstadt in Israel neu benannte Platz in Bergisch Gladbach kann eine Skulptur in Form eines Schlüssels erhalten. Diese Symbolik hat verschiedene Bedeutungen.

Mehr lesen bei In-GL


Die Mauer ist immer präsent

Bericht im Kölner Stadtanzeiger vom 21.6.2016 von einer aktuellen Reise nach Beit Jala und zur Arbeit des Städtepartnerschaftsvereins.

Link zum Artikel als PDF


Schüler des OHG in Beit Jala

Schüler des Otto-Hahn-Gymnasiums besuchen im Rahmen einer Israel-Reise auch die palästinensische Stadt Beit Jala.

Weiterlesen


Illegaler Mauerbau in Beit Jala wird fortgesetzt

Traurige Nachrichten aus Bergisch Gladbachs palästinensischer Partnerstadt im Westjordanland: Die israelische Trennungsmauer wird auf dem Stadtgebiet von Beit Jala weitergebaut.

Weiterlesen


Zweite deutsch-palästinensische kommunale Partnerschaftskonferenz in Jena

Köln, Bergisch Gladbach, Jena und Xanten haben haben sich zum zweiten Mal mit ihren Partnerstädten Bethlehem, Beit Jala und Beit Sahour im November zu einer Konferenz getroffen, wo konkrete Möglichkeiten der Zusammenarbeit (z.B. im Tourismus) besprochen und auf den Weg gebracht werden. Bürgermeister Lutz Urbach hat dort Bürgermeister Nicola Khamis getroffen. Außerdem haben Stephan Dekker und Petra Schöning (für Engagement Global, Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) mitgearbeitet. Ein „Memorandum of Understanding“ wurde von allen Städten unterzeichnet. Um das Memorandum zu lesen bitte auf den unten stehenden Link klicken.

Memorandum of Understanding


Weiterbau der Mauer in Bir Onah

Am 22. Oktober teilte uns das Bürgermeisterbüro in Beit Jala auf Anfrage mit, dass die Arbeiten am Fundament für die Trennungsmauer in Bir Onah am Eingang des Cremisantales ständig ortgeführt werden. Auf einem Foto vom selben Tag sieht man den Betonmischer und den Bagger und erkennt den Fortschritt der Arbeiten. Beit Jala wird also definitiv seine schönsten grünen Gebiete verlieren, damit dort israelische Siedlungen errichtet werden.

Weiterlesen


Bürgermeister protestieren gegen Mauerbau in Beit Jala

Die Nachricht, dass Israel die Trennmauer in Beit Jala nun doch weiter ausbaut, hat in den Partnerstädten große Sorgen ausgelöst. Und diplomatische Vorstöße auf höchster Ebene.

Weiterlesen


Cremisan: Brief von Pascal Beaudet, Aubervilliers und Lutz Urbach, Bergisch Gladbach

Lieber Nicola Khamis Liebe Mitglieder des Stadtrates von Beit Jala

Im Namen unseres Stadtrates und in meinem Namen übermittele ich ihnen meine besten Solidaritätswünsche.

Nach der letzten Entscheidung des Obersten Israelischen Gerichtshofes über den Verlauf der Trasse der Mauer durch das Terrain von Beit Jala habe ich einen Protestbrief an den Botschafter in Frankreich geschrieben.

Weiterlesen


Bennung Beit-Jala-Platz und Ganey-Tikva-Platz

Pressemitteilung der Stadt Bergisch Gladbach:

Fünf Straßen in Bergisch Gladbach tragen bereits die Namen der Partnerstädte Luton, Velsen, Pszczyna (Pless), Marijampole und Bourgoin-Jallieu. Jetzt sollen auch die beiden jüngsten Städtepartnerschaften durch die Vergabe von Straßennamen stärker ins Bewusstsein der Bürgerinnen und Bürger gerückt werden. Zwei Plätze im Stadtgebiet werden in Kürze nach den Partnerstädten Beit Jala (Palästina) und Ganey Tikva (Israel) benannt.

Weiterlesen


Urgent Appeal

Aus Beit Jala erreichte uns folgender Brief:

Weiterlesen


Pressemitteilung des Jenaer Oberbürgermeister Dr. Albrecht Schröter

Scharfen Protest erhebt der Jenaer Oberbürgermeister Dr. Albrecht Schröter gegen den Weiterbau der Trennmauer unweit der Jenaer Partnerstadt Beit Jala, die auf palästinensischem Gebiet erfolgt. In Briefen an den israelischen Botschafter in Deutschland, an die  Bundeskanzlerin, den Außenminister, den SPD-Vorsitzenden, und an den Präsidenten des Europäischen Parlaments klagt er die aktuellen israelischen Aktivitäten im zu Beit Jala gehörenden Cremisan-Tal an und fordert, den Bau der Sperranlage zu stoppen.

Weiterlesen


Kein Ende in CREMISAN

Oberstes Gericht in Israel revidiert seine Entscheidung !

Israels Oberstes Gericht hat dem Bau der israelischen Sperranlage auf einem christlichen Landstück bei Beit Dschalla im Westjordanland teilweise stattgegeben (Mitteilung von Radio Vatikan am 08.07.2015). Damit kippte das Gericht in Jerusalem sein eigenes Urteil vom April, in dem die Richter die geplante Mauerführung als illegal bewertet und die Armee verpflichtet hatten, eine Alternativroute zu suchen, die keine Beeinträchtigung für die lokale Bevölkerung und zwei Klöster in Cremisan darstelle.

Weiterlesen


Gute Nachricht zu Ostern: Gründonnerstag hat der Oberste israelische Gerichtshof gegen den weiteren Mauerbau in Cremisan entschieden

Liebe Freunde,

JERUSALEM (Ma’an) — Israel’s High Court on Thursday ruled in favor of a petition by local Palestinians in Beit Jala against building the separation wall in the Cremisan Valley area, ending a nine year legal battle against the annexation of local land. („Israels Höchster Gerichtshof hat – heute – am Donnerstag zugunsten einer Petition der palästinensischen Bewohner in Beit Jala gegen den Bau der Trennungsmauer im Gebiet des Cremisantales entschieden. Damit endet ein neun Jahre langer gerichtlicher Kampf gegen die Annexion von palästinensischem Land vor Ort.“)

Weiterlesen


Palmsonntag dringen israelische Soldaten in Beit Jala ein

Israeli forces raid Beit Jala during Palm Sunday celebrations

BETHLEHEM (Ma’an) — Palm Sunday celebrations in Beit Jala were brought to an abrupt end on Sunday when Israeli troops raided the majority-Christian town near Bethlehem and began threatening locals.Palestinian policemen on duty near the celebrations were threatened by Israeli soldiers with arrest during the raid, which took place in the middle of the day as Sunday mass was coming to an end in local churches.The town of Beit Jala is subject to regular incursions by Israeli forces, even though the large majority of its population live in Areas A, subject to full Palestinian civil and military control under the Oslo Accords.

Weiterlesen


Palästinatage 2015 – 4. bis 27. März

PALÄSTINA – WAS NUN?

Im März finden in Köln, Bonn und Aachen Palästinatage 2015 statt. Sie werden vom Café Palestine Colonia gemeinsam mit neun Kooperationspartnern ausgerichtet. Vorgesehen sind Vorträge mit Diskussion, Kulturbeiträge mit Literatur und Musik sowie ein Film.

Gaza liegt in Trümmern, und die Friedensgespräche zwischen Israel und Palästina sind gescheitert. Die bevorstehenden Wahlen in Israel machen wenig Hoffnung.

In dieser Situation ist es uns wichtig, Land und Menschen in Palästina nicht im Stich zu lassen. Deshalb bieten die Palästinatage 2015 ein Programm, das die gesellschaftliche und kulturelle Vielfalt des ganzen Landes zeigt. Sie sind zugleich Ausdruck der zahlreichen und tragfähigen Beziehungen, die in unserer Region mit Menschen in Palästina und Israel bestehen.


Krieg in Gaza belastet Beit Jala schwer

Bergisch Gladbachs Partnerstadt Beit Jala gehört zu Palästina, liegt aber nicht im Gaza-Streifen. Daher war die Situation trotz des Kriegs zwischen Hamas und Israel angespannt, aber relativ ruhig. Bis gestern.

Weiterlesen


„Kunst tut diesmal Beit Jala gut“

Die Kunstwerke hängen in der Villa Zanders, der Prosecco liegt kalt, die CD mit Bruchs Violinkonzert Nr. 1 ist bereit: jetzt fehlen nur noch die Gäste, die Freitagabend zur Vernissage „Kunst tut gut“ kommen.

Weiterlesen


(x mal 1 Euro) x 2 für Fußballplatz in Beit Jala

Einen Kunstrasenplatz hätte jeder Verein gerne – doch kaum irgendwo wird er so dringend benötigt, wie in der Steinwüste der Partnerstadt in Palästina. Eine Spendenaktion soll das möglich machen.

Weiterlesen


Beit Jala verliert 65 Prozent des Stadtgebietes

Nach der Kommunalwahl in Palästina hat sich auch in Beit Jala einiges getan. Axel Becker und Peter Lind waren auf Erkundungstour in der Partnerstadt – und bringen nicht nur gute Nachrichten zurück.

Weiterlesen


Die Kunst des Älterwerdens

William Hodali aus Beit Jala spielt im Düsseldorfer “Seniorentheater in der Altstadt” und gastiert am 24.2. im THEAS. Im Interview spricht er über das Theater – und über das Altern in Palästina.

Weiterlesen


Großes Interesse am „Buch für die Stadt“

Wegen Überfüllung geschlossen: das passiert im Ratssaal Bensberg nicht oft. Gestern Abend bei der Lesung „Ein Buch für die Stadt“ war es so – viele Gäste mussten auf den Treppen sitzen oder stehen.

Weiterlesen


Beit Jala feiert 100. Geburtstag

Vor 100 Jahren wurde Beit Jala zur Stadt erklärt. Zur großen Feier schickte auch Bergisch Gladbach den Leiter der Max-Bruch-Musikschule, Friedrich Herweg, und Musiklehrer Joseph Heiliger. Die beiden berichten über ihre Erfahrungen.

Weiterlesen


Brücken statt Mauern: Von Beit Jala nach Ganei Tikva

Die Partnerschaft mit Beit Jala gedeiht – dank der Arbeit von Sabine und Axel Becker, die dafür vom Bürgermeister ausgezeichnet wurden. Der kann Pläne für eine neue Partnerschaft ankündigen – in Israel.

Weiterlesen


Neue Zerstörungen in Beit Jala

HILFERUF aus Beit Jala an Ostern 2012

Am Dienstag, 4. April 2012 wurden auf dem Stadtgebiet von Beit Jala von den israelischen Besatzungsbehörden 2 Häuser u. andere wichtige Installationen zerstört.

Weiterlesen


Spenden-Verdoppelungs-Aktion für Beit Jala

Erich Bethe verdoppelt ab sofort alle Spenden für „Lifegate Rehabilitation“, einer Organisation in Bergisch Gladbachs Partnerstadt Beit Jala in Palästina, die dort Menschen mit Behinderungen hilft.

Weiterlesen


Festabend: Ein Jahr Städtepartnerschaft mit Beit Jala

Mit einem „Kultkino Spezial“ wird am Mittwoch im Bergischen Löwen gefeiert, dass der Rat der Stadt Bergisch Gladbach vor einem Jahr die Errichtung der Städtepartnerschaft mit Beit Jala einstimmig beschlossen hat.

Weiterlesen


Ein Abend mit Sumaya Farhat-Naser

Als Botschafterin der palästinensischen Sache und als eine ihrer wichtigsten Stimmen ist Sumaya Farhat-Naser mittlerweile weltbekannt. Jetzt besucht sie Bergisch Gladbach.

Weiterlesen


Besondere Partner: Beit Jala – Bergisch Gladbach

Am Samstag wird die Partnerschaft mit und in Beit Jala, dem palästinensisch-christlichen Vorort Bethlehems, besiegelt. Unsere Stadt ist mit zwei Delegationen vor Ort. Aber auch Sie können die Stadt hinter der Mauer entdecken und in Beit Jala hautnah dabei sein.

Weiterlesen


Was Sie über Beit Jala wissen müssen

Mit der Unterschrift der Bürgermeister sind Beit Jala (Palästina) und BGL seit Sonntag Partner. Zu diesem Anlass hat der Beit-Jala-Verein eine Studie über die Partnerstadt ins Deutsche übersetzt.

Weiterlesen


Neujahrsempfang: Partnerschaft mit Beit Jala beurkundet

Raji Zeidan, Bürgermeister aus Beit Jala, lud alle ein, nach Palästina zu kommen: Auf dem Neujahrsempfang der Stadt wurde die Städtepartnerschaft mit Beit Jala nun beurkundet!

Weiterlesen


26 Fragen an Axel Becker

Pfarrer Axel Becker ist Fördervereins-Chef für die Städtepartnerschaft mit Beit Jala. Dank ihm ist Bergisch Gladbach jetzt die 2. deutsche Stadt, die mit einer palästinensischen Kommune verbunden ist. Eine Partnerschaft, die lebt!

Weiterlesen